Metallfassung oder Plastik?

Sylvia mit türkiser Plastikfassung lachen im Hintergrund rote Tulpen auf dem Tisch

Gibt es einen Unterschied zwischen einer Metallfassung und einer Plastikfassung? Lies was ich entdeckt habe.

Schon als ich meine erste Vollrand-Metallfassung als Nahbrille benutze störte mich irgendetwas. Zuerst mehr unbewusst, dann nach und nach hatte ich bewusst die Brille im Verdacht.

Irgendwie ist mehr Anspannung und Druck in meinen Augen gewesen. Dann sprach ich mit einer Optikerin über meinen Verdacht.

Ich habe das Gefühl die Brillenfassung verursacht Kurzschlüsse zwischen den Meridianen um die Augen.

Sie hat mein Gefühl tatsächlich bestätigt. Daher bohren Optiker am Bügelende hinter den Ohren ein kleines Loch in den Metallbügel. Dies soll dabei helfen. Ausprobiert hatte ich diesen Tipp nicht.

Meine nächste Nahbrille war eine Vollplastikfassung. Das Problem verschwand und ich habe es wieder vergessen. Mein Fokus lag nun auf einer randlosen Brille. Diese können erst ab einer Glasstärke von -4 Dioptrien verwendet werden. Soweit war ich noch nicht. Dann wenigstens eine Halb-Randlose Brille. Zufällig hatte sie wieder einen Metallrahmen. Ich dachte mir nichts dabei.

Doch nach und nach merkte ich wieder wie mich die Brille stresst. Sobald ich sie aufsetze, fühlte ich mich eingeengt. Wie wenn ich nur noch in der Lage bin durch einen Tunnel zu schauen. Es dauerte ein bischen bis ich die Metallfassung als Übeltäter ausmachte.

Meine jetztige Nahbrille, ganz neu bestellt bei zenni.com, ist eine Vollplastikfassung in türkis. Richtig trendy. Vielleicht bemerkst Du ja, dass türkis auch meine Augenschule Farbe ist. Leider gibt es im Moment keine halb-randlosen Brillen aus Plastik. Da scheint Metall gerade im Trend zu liegen. Aber nicht für mich!

Warum Du eine Nahbrille verwenden solltest, und wie Du Deine Dioptrien als kurzsichtiger Mensch selbst misst, lernst Du im Sehadler Club

Die Brille wurde geliefert. Aufgesetzt – und ah, so was von angenehm. Was für ein Unterschied zur Metallfassung. Die neue Brille ist übrigens wieder 0,25 Dioptrien schwächer. Ich komme prima damit zu recht und bin jetzt im Nahbereich bei -4,5 Dioptrien. Was für ein Meilenstein!

Irgendwie macht das ganze aus ganzheitlicher Sicht Sinn. Viele Meridiane verlaufen rund um die Augen. Es gibt dort also viele Akupunkturpunkte. Diese werden auch bei der Akupressur verwendet. Ebenfalls in der Atemmeditation von Hetty Draayer sprechen wir diese Punkte an. Nun setze ich eine Metallfassung direkt davor. Für mich macht es daher wirklich Sinn, die Metallfassung als Kurzschluss zu erleben. Es werden Punkte verbunden, die separat sind und diese Überbrückung nicht brauchen, ja sogar zu nicht gewollten Effekten führen.

Welche Brillenfassung benutzt Du? Eine Metallfassung, Plastik oder aus natürlichen Materialien? Welche Erfahrungen hast Du mit dem Material der Fassung. Ich feue mich über einen regen Austausch in den Kommentaren.

2 Antworten auf „Metallfassung oder Plastik?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

mehr

Relevante Beiträge

Mann steht vor einem See im Gebirge und schaut in die Ferne. Man sieht seinen Rücken.

Mit inneren Bildern schärfer sehen

Immer wieder bin ich begeistert, was Dr. Wiliam H. Bates vor 130 Jahren entdeckt hat. „Brillen sind nicht die Lösung“, das beschäftigte ihn als New

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner